Gelungener Tag der Offenen Tür im Hospizbüro am Alzeyer Obermarkt

„Ein Büro Mitten in der Stadt, Mitten im Leben, so haben wir es uns immer gewünscht“, sagte die Vorsitzende zur Begrüßung der Gäste, die zahlreich der Einladung zum Tag der offenen Tür gefolgt sind.
Alle zeigten sich begeistert von den freundlichen, einladenden Räumlichkeiten und zollten der Arbeit des Hospizverein viel Respekt und Anerkennung. Zahlreiche neue Kontakte zu Kooperationspartner*innen konnten geknüpft, und bereits Bestehende intensivert  werden. Und auch die Nachbarschaft am Obermarkt war eingeladen, die Koordinatorin und die Aktiven des Hospizvereins kennen zu lernen.

Resümee: ein gelungener Tag!

Letzte Hilfe Kurs für Kids und Teens

Am 23.07.22 fand der allererste Kurs „Letzte-Hilfe Kids & Teens“ im Jugenheimer Jugendraum statt. Das Pendant zu unserem bereits etablierten und sehr beliebten „Letzte-Hilfe Kurs für Erwachsene“.
In diesem Kurs lernen Kinder und Jugendliche, was sie für ihre Mitmenschen am Ende des Lebens tun können und wie sie andere Menschen in Trauer verstehen lernen.
9 interessierte Jugendliche hatten sich hierfür angemeldet. Unter der Kursleitung von Uschi Heinritz und Gaby Stellwagen konnte wertvolles Wissen vermittelt werden und es kam es zu einem wunderbaren Austausch rund um die Themen Tod und Sterben.
Der Kurs ist ein Angebot für Jugend-, Konfigruppen, Schulklassen usw. Interessierte können sich gerne bei uns melden!

Die SeelenBank…

Rita und Werner Breuder haben die Bank auf der Sternenwiese restauriert. Vielen Dank für diese tolle Unterstützung! Die Bank wird von vielen Besucher:innen gerne genutzt – ein Ort zum Verweilen:

Beisetzung der Sternenkinder

Am 09.07.2022 fand auf dem Alzeyer Friedhof die Beisetzung der Sternenkinder auf der Sternenwiese statt. Die Feier stand ganz im Zeichen des Regenbogens und wurde gestaltet von Vera Lanzen (Frauenbüro Alzey), der Elterninitative Sternenbärchen, die ihre zauberhaften Bärchen und Regenbögen im Gepäck hatten, Birgit Rehse mit wunderschönem Gesang, Paul Sulfrian vom Bestattungsinstitut Sulfrian und nicht zuletzt von unserem Hospizverein.

Die nächste Gedenkfeier und Beisetzung findet am 11.12.2022 um 15.00 Uhr auf dem Friedhof Alzey statt.

„Alle Farben des Regenbogens ergeben das weiße Licht. Vielleicht ist es das Ziel, die Unendlichkeit, die Ewigkeit, das Sein. Wenn Anfang und Ende eins sind, alle Gefühle vollendet, alle Zweifel beseitigt, wenn wir nur noch sind“

Kontakte

Auf der Sternewiese im Dezember 2021

Der Hospizverein und das Frauenbüro des Landkreises Alzey-Worms haben auch in diesem Jahr am 2. Sonntag im Dezember aller verstorbenen Kinder gedacht und sich dem weltweiten Kerzenleuchten angeschlossen. Dabei wurden die Sternenkinder aus Alzey und Umgebung beigesetzt.  In einer berührenden Feier auf der Sternwiese gaben Texte zum Thema „Licht und Sterne“ und die liebevoll ausgewählten Lieder von Birgit Rehse Trost und Halt.

Nikolaus im Pflegeheim…

Am 06.12.2021 überraschte der Hospizverein Dasein e.V. die Beschäftigten in den umliegenden Pflegeheimen mit selbstgebackenen Plätzchen und Kaffee als kleines Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung für die geleistete Arbeit in diesen besonderen und herausfordernden Zeiten.

 

Neuer Vorstand einstimmig gewählt

Nach Coronabedingter längerer Pause hatten wir wieder eine Mitgliederversammlung in Präsenz, bei der nun auch die Neuwahl des Vorstands stattfinden konnte. Katharina Nuß wurde erneut zur ersten und Uschi Heinritz zur zweiten Vorsitzenden gewählt. Reiner Dietrich wurde im Amt des Schatzmeisters bestätigt und Ulli Koblischeck, Doris Luzius-Lange, Hiltrud Regner und Gaby Stellwagen wurden zu Beisitzerinnen gewählt.


Aus beruflichen und privaten Gründen sind drei der bisherigen Vorstandsmitglieder nicht mehr zur Wahl angetreten: Ulrike Helmvoigt-Tetsch, Martina Rose und Martina Sinopoli. Die Versammlung dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für ihr jahrelanges Engagement in der Hospizarbeit und der neue Vorstand freut sich über deren Angebot, auch weiterhin beratend zur Seite zu stehen, sodass der große Erfahrungsschatz erhalten bleibt.

Vorstand, Hospizbegleitende, sowie die Anwesenden Mitglieder waren sich einig, die Hospizarbeit weiter ausbauen zu wollen und hofft, dass künftig wieder mehr Veranstaltungen in Präsenz stattfinden können, denn in der Hospizarbeit ist die Begegnung und der Austausch mit Menschen ganz wesentlich.

Mementotag: Sterben und Tod ist Teil des Lebens

Es ist in unserer Gesellschaft durchaus unpopulär, sich mit Themen Sterben, Tod und auseinander zu setzen. Wir reden zu wenig über unsere Wünsche, Ängste und Sorgen im Hinblick auf das Lebensende. Die meisten von uns beschäftigen sich erst damit, wenn sie mit der eigenen Endlichkeit oder der geliebter Menschen konfrontiert sind. Der Mementotag dient dazu, dies ins Bewusstsein zu rücken, Menschen zu animieren END-lich zu leben und Dinge, die einem wirklich am Herzen liegen, nicht auf irgendwann später zu verschieben. Mit einem Infostand am Wochenmarkt (Obermarkt Alzey, am Martin Luther Haus) sind

am Samstag, 07.08.2021 von 10.00 bis 12.00 Uhr

die ehrenamtlich Aktiven der Hospiz- und Palliativversorgung vor Ort und informieren über ihre Arbeit. Hospizverein DASEIN, RheinhessenHospiz und die Palliativ Versorgung SAPV verteilen Rosen und apart gestaltete Trauerkarten und sind auch mit Coronagerechtem Abstand zu Gesprächen bereit. „ Wir freuen uns, dass wir nach langer Abstinenz wieder in die Öffentlichkeit gehen können, denn in der Hospizarbeit ist die Begegnung mit den Menschen und das persönliche Gespräch das A und O“, beschreibt Katharina Nuß, Vorsitzende des Hospizvereins DASEIN die Aktivitäten am Samstag und ist sich sicher,  mit den Rosen ein Stück Lebensfreude zu verschenken.

Weitere Infos zum Mementotag: www.Mementotag.de

Personalwechsel im Hospizverein

Hiltrud Regner geht nach zwei Jahrzehnten als Koordinatorin des Hospizvereins in den wohlverdienten Ruhestand. Über all die Jahre war sie die „gute Seele“ des Vereins, hat die Ausbildung der ehrenamtlichen Hospizbegleiter*innen mitgestaltet und sie mit großem Wissensschatz und mit viel Herz in ihrem Einsatz begleitet. Sie war DIE Ansprechpartnerin am Telefon und hat mit ihrem Engagement Vereinsgeschichte geschrieben.

Hiltrud Regner (rechts) übergibt den Stab ihren Nachfolgerinnen: Gabriele Heinze (links, Koordinatorin) und Ingrid Flörsch (Mitte, Vereinsorganisation)

Nun gibt sie den Stab an ihre Nachfolgerinnen weiter: Gabriele Heinze wird die Aufgabe der Koordinatorin übernehmen und Ingrid Flörsch ist künftig für die Vereinsorganisation zuständig.

Vorstand und Mitglieder des Hospizvereins DASEIN sagen Hiltrud Regner von Herzen DANKE und freuen sich, dass sie uns als aktives Vereinsmitglied und in der ehrenamtlichen Betreuung von Menschen am Lebensende weiterhin unterstützt. Für den Ruhestand geben wir alle guten Wünsche mit auf den Weg, Gesundheit und viel Freude an all den Dingen, für die jetzt mehr Zeit zur Verfügung ist!

Der Vorstand überrascht Hiltrud an ihrem letzten Arbeitstag und holt sie am DRK Krankenhaus ab