„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben,
sondern den Tagen mehr Leben.“

Cicely Saunders
(1918-2005, Begründerin des St. Christophorus Hospizes in London 1967)

Im Namen Hospiz steckt das lateinische Wort für Gastfreundschaft und Herberge. Die Hospizbewegung fühlt sich vor allem zwei Grundsätzen verpflichtet:

Die Zeit des Sterbens wird als zum Leben gehörende Zeit gesehen. Daraus ergibt sich ein bewusster Umgang mit Krankheit, Sterben, Tod und Trauer.

Sterbende sollten die letzte Lebensphase möglichst schmerzarm und angstfrei verbringen können, damit diese zu einer intensiv gelebten Zeit – auch im Zusammensein mit Angehörigen und nahestehenden Menschen – werden kann.

Dafür setzen wir uns ein.