Über uns

Der Hospizverein DASEIN e.V. Alzey wurde am 10. Dezember 1997 im Museum der Stadt Alzey, dem Gebäude des historischen Hospitals, gegründet. Gründungsmitglieder waren TeilnehmerInnen eines Seminars zum Thema „Einfühlsame Sterbebegleitung“ geleitet von Agnes Packebusch-Scheer, die den Verein als Vorsitzende bis 2004 leitete. Im Vorsitz folgten Gisela Helms, Helmut Fetzer und Katharina Nuß. Andere Gründungsmitglieder wie Anita Zimmermann, Bärbel Borchers, Gisela Büttner, Reiner Dietrich, Hannelore Pittarelli, Gerda Pusch und Gertraud Steinmetz sind bis heute dem Hospizverein treu verbunden und für ihn tätig.

Mit der Motivation Menschen für den Umgang mit Sterben und Tod zu sensibilisieren und in Zeiten von Vergänglichkeit, Trauer und Tod unterstützend DA zu SEIN, begleiten wir seit dieser Zeit Menschen in ihrem Sterbeprozess und auf Wunsch auch deren Angehörige. Flyer

Wir arbeiten ehrenamtlich und unterliegen der Schweigepflicht.

Unser Einsatzgebiet ist die Stadt Alzey, die Verbandsgemeinde Alzey-Land, die Verbandsgemeinde Wörrstadt und die Verbandsgemeinde Wöllstein.

20 aktive HospizhelferInnen stehen uns derzeit zur Verfügung, unser Verein hat 98 unterstützende Mitglieder.

DASEIN was bedeutet das für uns ?

Wenn wir uns auf die Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen einlassen, werden wir sehr bald erkennen, dass dies auch immer Arbeit an uns selbst bedeutet. Wir werden dabei auf Grenzen stoßen, die eingestanden, verstanden und überwunden werden wollen.

Für jeden von uns stellt sich die Frage wie wir selbst Abschied, Sterben und Trauer begegnen und ob wir bereit sind die Verlusterlebnisse und Emotionen sterbender Menschen nachzufühlen und mitzuempfinden.

Dabei können wir selbst lernen mit Ohnmacht und Hilflosigkeit umzugehen um DASEIN zu können mit liebevoller Präsenz und Mitgefühl, unseren grundlegenden menschlichen Qualitäten.

In Seminaren werden wir intensiv und  sorgfältig auf unsere Arbeit vorbereitet und bilden uns ständig weiter fort. Ausbildung