Gesprächskreis für Trauernde

„Sterben, Tod und Trauer sind Themen, bei denen oftmals Sprachlosigkeit oder große Unsicherheit vorherrschen. Trauernde hingegen suchen Gelegenheiten, mit anderen über ihr Erleben, ihre Ansichten und ihre Gefühle ins Gespräch zu kommen.“

Christioph Kern, Palliativmediziner

Gesprächskreis für Trauernde
jeden 1. Donnerstag im Monat
in Alzey von 18.30 – 20 Uhr
im Evangelischen Dekanat, Fischmarkt

5.1., 2.2., 2.3., 6.4., 4.5., 1.6., 6.7., 7.9., 5.10., 2.11., 7.12.2017

„Wir bieten Ihnen die Gelegenheit, sich über diese Themen mit anderen Betroffenen auszutauschen. In einem geschützten Rahmen können SIe mit anderen Ihre Erfahrung teilen, Fragen stellen oder einfach nur zuhören“

Sigrid Rothert, Pfarrerin

Ansprechpartnerin: Sigrid Rothert, Tel. 06731 8161, pfarrerin@kirche-albig.de

Stationäre Palliativmedizin und ambulante Hospizarbeit im Dialog

So lautete der Titel der Einladung des DRK Krankenhauses Alzey zum Fachaustausch am 7. Februar 2017 von Fachkräften der Palliativstation und Hospizhelferinnen, die ehrenamtlich schwerkranke Menschen an ihrem Lebensende begleiten. Oberärztin Ruth Maas stellte das ganzheitliche Therapiekonzept der Station vor und der anschließende Austausch diente dem besseren gegenseitigen Kennenlernen und Vertiefung der gemeinsamen Arbeit.

Doris Neuhäuser stellte eindrucksvoll ihre Arbeit als Musiktherapeutin und die Wirkung von Klanginstrumenten auf Patientinnen und Patienten der Palliativstation vor: Klänge und Musik werden auch da eingesetzt, wo keine Worte mehr möglich sind, wirken beruhigend und häufig auch positiv auf das Schmerzempfinden. Mit einer kleinen Klangreise konnten die Teilnehmenden selbst die Wirkung der Klänge erspüren.

  • verschiedene Klanginstrumente, die in der Musiktherapie auf der Palliativstation zum Einsatz kommen
    verschiedene Klanginstrumente, die in der Musiktherapie auf der Palliativstation zum Einsatz kommen

 

Verleihung des Ehrenamtspreises an Gerda Pusch

Der Deutsche Hospiz- und PallitativVerband hat am 18. Januar 2017 in Berlin den Ehrenamtspreis an Gerda Pusch verliehen. In ihrer Laudatio würdigte Frau Textor, die Vorsitzende des Hospiz- und PalliativVerbandes Rheinland-Pfalz, das 20-jährige ehrenamtliche Engagement unserer Hospizbegleiterin.

  • Frau Gisela Textor und Frau Gerda Pusch

Wir freuen uns mit Gerda Pusch über diese bundesweite Anerkennung und gratulieren herzlich.

Gesprächskreis „Sternenkinder“

Gesprächstermine 2017 im Mehrgenerationenhaus, Schlossgasse 14 in Alzey

25. März 2017, 10 Uhr
17. Juni 2017, ca. 11.30 Uhr (nach der Gedenk- und Beisetzungsfeier)
23. September 2017, 10.00 Uhr
10. Dezember, ca. 15.30 Uhr (nach der Gedenk- und Beisetzungsfeier)